Was hat das alles zu bedeuten? Ein Projekttag für Jugendliche zu Verschwörungstheorien

Datum

Nach Vereinbarung

Zielgruppe

Schülerinnen und Schüler

Veranstaltungsort

Individuell buchbar

Format

Online oder in Präsenz


Anbieter: Team meX der Landeszentrale für politische Bildung
Referent / -in: Freie Mitarbeitende aus dem Team meX
Themengebiete: Meinungsbildung, Fake News, sonstige Themenbereiche
Veranstaltungstyp: Workshop
Plätze: mind. 12, max. 30
Fragen zur Veranstaltung: mail@team-mex.de, Tel.: 0711 164 099 86
Buchung: https://www.team-mex.de/anmeldeverfahren

Der Projekttag sensibilisiert für die Gefahren für das demokratische Miteinander und die Auswirkungen auf Betroffene, die von Verschwörungstheorien ausgehen können. Die Jugendlichen lernen den ideologischen Aufbau und die Argumentationsweise von Verschwörungstheorien kennen. Darüber hinaus wird ihnen ein handlungsorientierter Zugang im Umgang mit Verschwörungstheorien vermittelt. Der Projekttag besteht aus drei aufeinander aufbauenden Modulen à 90 min.

  • Modul 1 sensibilisiert die Teilnehmenden für die Komplexität für die Welt in der wir leben. Es vermittelt, dass für viele Menschen damit Gefühle von Unsicherheit und Ohnmacht einhergehen können.
  • Modul 2 arbeitet zentrale Merkmale von Verschwörungstheorien heraus. Zudem sensibilisiert es dafür, warum diese attraktiv sein können.
  • Modul 3 thematisiert die Auswirkungen von Verschwörungstheorien auf Betroffene und die Gesellschaft sowie Handlungsmöglichkeiten, sich gegen Verschwörungstheorien zu verhalten. Dabei bestärkt es die Jugendlichen in ihrer Handlungsfähigkeit und greift dabei insbesondere online Lebenswelten auf.

Das Angebot richtet sich an Schulklassen sowie an Gruppen der Jugendarbeit oder außerschulischer Seminarkontexte. Es ist für junge Menschen im Alter zwischen 14 und 20 Jahren konzipiert. Der Projekttag entstand in Kooperation mit dem Stadtjugendring Stuttgart e.V. Für das Angebot werden einschließlich Pausen ca. 5 Zeitstunden veranschlagt.

Infos zum Anbieter:

  • Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg
  • Die LpB fördert und vertieft die politische Bildung in Baden-Württemberg auf überparteilicher Grundlage und hat die Festigung und Verbreitung des Gedankengutes der freiheitlich-demokratischen Ordnung zum Ziel, sie vermittelt Politik praktisch und lebensnah. Die LpB veranstaltet Seminare und Workshops, publiziert Bücher und Zeitschriften und informiert im Netz über Politik, die Demokratie und das Land Baden-Württemberg. Die LpB bietet Information und Orientierung für die Meinungsbildung in einer komplizierten Welt. Sie lädt zum Dialog ein, vermittelt politische und gesellschaftliche Themen und ermuntert, sich aktiv an demokratischen Prozessen zu beteiligen. Sie berät und unterstützt die Bevölkerung Baden-Württembergs in allen Fragen der politischen Bildung.